Übersicht

Meldungen

Bild: colourbox

SPD Schleswig-Holstein beschließt auf Antrag aus Dithmarschen die Einführung eines landesweiten und kostenfreien Schülerbeförderungstickets

Es geht um eine Ausweitung der kostenfreien Schülerbeförderung über die nächstgelegene Schule und über die 10. Klasse hinaus. Damit soll sowohl der Tatsache der freien Schulwahl als auch der Gleichstellung der Schulabschlüsse Rechnung getragen werden. Insbesondere im ländlichen Raum ist…

Leserbrief Brigitte Freese vom 20.06.2019

Als SPD-Kreistagsabgeordneter teile ich die Auffassung im Leserbrief der Frau Brigitte Freese vom 20.06.2019. Die Beschlussfassung des Dithmarscher Kreistages zum Landestheater ist ein Trauerspiel und eine kulturpolitische Bankrotterklärung. Allerdings ist es nicht in Ordnung, den Vorwurf pauschal gegen „unsere Politiker“…

Bild: colourbox

Neubau des Zentrums Feuerwehrwesen und Katastrophenschutz

Die SPD-Fraktion im Dithmarscher Kreistag wird dem Neubau des Zentrums für Feuerwehrwesen und Katastrophenschutz zustimmen. Die Zustimmung der SPD-Kreistagsfraktion erfolgt trotz der Kostenexplosion auf 37 Mio. EURO. Dies erklärte der Fraktionsvorsitzende Jörg-Uwe Halusa aus Brunsbüttel im Anschluss an die mehrstündige Beratung seiner Fraktion unter Einbeziehung des Fachamtes.

Dithmarschen und das Landestheater

Heute war es wieder soweit. Auf der letzten Sitzung des Schul- und Kulturausschusses war wieder die geplante Kulturförderrichtlinie, ausgearbeitet von den Fraktionen CDU und FDP sowie Kulturschaffenden, auf der Tagesordnung. Wieder einmal haben wir nachdrücklich dafür geworben dieser Richtlinie…

Bild: colourbox

Sportreferenten für den Kreis Dithmarschen

Die SPD-Fraktion beantragt die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle eines Sportreferenten des Kreises Dithmarschen. Begründung: Wie sieht der Sportverein im Jahr 2030 aus, welche Herausforderungen muss er in den nächsten zehn bis 15 Jahren meistern und vor allen Dingen wie? Zitate…

Frans Timmermans
Bild: Janine Schmitz/photothek.net

Das soziale Europa – Jetzt!

Viele Millionen sahen die Wahlarena in der ARD. Sie sahen einen Kandidaten der konservativen Europäischen Volkspartei, der keine Ideen für Europa hat – und sich nicht glaubhaft gegen Rechts abgrenzt. Und sie sahen mit Frans Timmermans den Spitzenkandidaten der Europäischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, der weiß, wie er als zukünftiger EU-Kommissionspräsident ein sozial gerechtes Europa entwickelt. Damit alle Menschen spüren, dass Europa für sie da ist.